background

Slowenien & Kroatien 2014

Die Berge am Meer

Nach einem Frühstück in unserem „Winnetou Restaurant“ ging es wieder denselben Weg zurück den wir gekommen waren. Unser nächstes Ziel ist die Insel Rab. Wir fahren durch das kroatische Hinterland bis sich vor uns das Velebit Gebirge erhebt. Unterwegs sichteten wir einen Schlangenadler allerdings blieb dieser leider nicht lange in Sicht. Auf einer Passstraße durch das Velebitgebirge halten wir und genießen die Aussicht. Wir sind jetzt wieder fast am Meer und betrachten aus dem Velebitgebirge die kleinen kroatischen Insel die vor uns in der Sonne liegen. Wir beschließen spontan eine kleine Wandertour zu machen und genießen die Aussicht dabei. Auf dem Weg treffen wir eine sehr redselige Kroatin, die gerade Pilze sammelt. Wir fahren langsam die Passstraße hinunter zur Küste während die Sonne uns ins Gesicht scheint. Einfach herrlich! Wir nehmen die nächstbeste Fähre auf die Insel Rab und staunen über die abwechslungsreichen Lichtstimmungen. Da die Insel recht klein ist gibt es nur wenige Campingplätze. Die Ostseite der Insel ist kahl aufgrund der Bora während die Westseite bewachsen ist. Wir finden einen Camping und sind über die Preise überrascht. Gerademal 18 Euro für 2 Personen mit Auto. Das kann man so gehen lassen. Die Sonne scheint, es ist warm und es gibt keine Stechmücken. Wir holen uns eine Pizza und lassen es uns so richtig gut gehen.